Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung sollten Veganer*innen auf eine ausreichende Zufuhr der kritischen Nährstoffen achten und diese ggf. durch den Verzehr von angereicherten Lebensmitteln oder Nahrungsergänzungsmitteln sicherstellen. Viele Untersuchungen zeigen jedoch, dass bei einer ausgewogenen Zusammenstellung der Kost momentan eine Supplementierung von Vitamin B12, Vitamin D und den langkettigen Omega-3-Fettsäuren DHA, EPA ausreichend ist, da alle anderen Nährstoffe in einem gut geplanten Speiseplan in ausreichenden Mengen vorkommen (vgl. die Gießener Vegane Lebensmittelpyramide).

Mehr zu den Themen findet sich unter folgenden Blogeinträgen:

Was die führenden Ernährungsgesellschaften über eine rein pflanzliche Ernährung sagen

Warum Fisch vielleicht gar nicht so gesund ist?

Menü schließen
×

Warenkorb